Open Source eLearning
  • Einloggen
Baumansicht ein

Brotkrumen-Navigation

Symbol Kurs

Gefahrstoffe - Gefährdungsbeurteilung (W31) - Aufbauseminar

Diese Seminare sind für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gedacht, die mit der Koordination und Umsetzung von Präventionsmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen zu tun haben. Im Seminar eignen Sie sich die Grundlagen zum fachkundigen Vorgehen bei der Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen an.

Reiter

Kursinformationen

Dieser Online-Bereich ist nur für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Präsenzseminars "Gefahrstoffe - Gefährdungsbeurteilung (W31)" geöffnet.
Die Seminarteilnehmenden finden hier Informationen und Unterlagen zum Präsenzseminar.
Beschreibung
Gefährdungen bei Tätigkeiten mit gefährlichen Arbeitsstoffen müssen nach unterschiedlichen Kriterien beurteilt werden. Sie erfordern außerdem unterschiedliche Maßnahmen – je nachdem, ob die Gefahrstoffe zum Beispiel entzündbar, hautätzend oder akut toxisch sind. Im Seminar vertiefen Sie Ihr Wissen über ein fachkundiges Vorgehen bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen. Das Seminar informiert über Grenzwerte, einfache kategorisierende Expositionsmodelle, Messungen, Schätzmethoden und Analogieschlüsse und wie Lüftungstechnik als Schutzmaßnahme eingesetzt werden kann.
Inhalte
In diesem Seminar erwerben Sie differenziertes Wissen über Aspekte, die Sie bei einer fachkundig durchgeführten Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe berücksichtigen sollten. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie dermale und inhalative Belastungen ermitteln und beurteilen. Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre Fachkunde für die Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung zu vervollständigen.
Kompetenzerwerb
  • Wissen über Regelwerke, die zur Bewertung heranzuziehen sind, zu nutzen
  • Art und Ausmaß dermaler und inhalativer Exposition zu ermitteln
  • Möglichkeiten und Grenzen der unterschiedlichen Methoden zur Expositionsbewertung zu kennen
  • individuelle Expositionssituationen eigenständig zu beurteilen
  • Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Lüftungssysteme zu beurteilen
  • die Gefährdungsbeurteilung zu dokumentieren
Zielgruppen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus mittleren und großen Unternehmen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit koordinierende Aufgaben zum Schutz vor Gefahrstoffen ausüben, wie Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärztinnen und -ärzte und betriebliche Ansprechpersonen für den Themenbereich Gefahrstoffe
Seminarkürzel
W31